/2. Schlössergespräche im Marchfeld
  • Foto: ÖBf

2. Schlössergespräche im Marchfeld

Das Marchfelder Schlösserreich lud am 3.Oktober 2018 zu den 2. Marchfelder Schlössergesprächen in die Orangerie West auf Schloss Hof.
Unter dem Titel „Kunst der Verführung – Inszenierung einer Region“ fanden sich 100 Gäste aus den Bereichen Kultur, Politik, Tourismus, Wirtschaft und Medienvertreter ein.

Was steckt hinter der Faszination, die von Schlössern ausgeht? Welche Glücksgefühle erhoffen sich deren Besucher? Und was macht die Stärke einer ganzen Region aus, für die der Schlossbesuch zum identitätsstiftenden roten Faden wird?
Diese Fragen rund um die Psychologie und Dramaturgie des Marchfelds und seiner Schlösser entschlüsselte Dr. Christian Mikunda, Gründer des Instituts für strategische Dramaturgie und Autor, in seinem Vortrag „Kunst der Verführung“.
Im Anschluss diskutierten zu diesem Thema Klaus Hofmann (GF St.Martins Therme & Lodge), Christian Mikunda, Kurt Farasin (Künstlerische Leitung NÖ Landesausstellung) und Markus Weindl (Leader-Manager Region Marchfeld) auf der Bühne. Durch den Abend führte Mag. Arnold Oberacher (conos GmbH).

Die Veranstaltung fand mit Untersützung von Land Niederösterreich und Europäischer Union aus dem Programm LEADER statt.

Foto:  © ÖBf

2018-10-19T15:27:53+00:003. Oktober 2018|Kategorien: Allgemein|