Project Description

Projektbeschreibung

Ziel des Projekts ist es ausgehend von den vorhandenen Angeboten an regionalen, landwirtschaftlichen
Produkten und von den saisonalen Angeboten in der Weinviertler Wirtshausküche und bei Heurigen
gemeinsam mit einer Gruppe von Weinviertler Produzenten, Heurigenwirten und Gastronomen
einige Schritte zur Angebotsentwicklung und –bündelung bzw. Schärfung des kulinarischen Profils
des Weinviertels zu setzen.

Dabei sollen in Workshops mit den Betrieben folgende 3 Kernthemen erarbeitet werden:
1. Erstellung eines kulinarischen Jahreslaufs: Gemeinsam mit den Betrieben wird ein kulinarischer
Kalender mit saisonalen Schwerpunkten definiert, der als Grundlage zur Bewerbung
der Produkte der regionalen Produzenten und der saisonalen Angebote auf den Speisenkarten
in der Gastronomie und beim Heurigen dient. Mit modernen Kommunikationsmaßnahmen
wird das Interesse an diesen saisonalen Angeboten bei den Bewohnern des Weinviertels
und bei den Gästen von außerhalb geweckt.
2. (Wieder)Findung typischer Weinviertler Rezepte und Speisen: Typische, althergebrachte
Weinviertler Rezepte werden im Rahmen der Workshops neu entdeckt und sollen wieder salonfähig
gemacht werden. Das Ziel ist, dass diese typischen Weinviertler Speisen wieder in
die Küchen und Speisenkarten der Region finden.
3. Entwicklung eines neuen touristischen Produkts: Um die regionalen Produkte im Zusammenspiel
mit der saisonalen Küche auch für den Gast erlebbar zu machen, wird ein neues touristisches
Leitprodukt mit großem Marktpotential entwickelt. Das Angebot soll sowohl für den
Tagesgast aus der näheren Umgebung, als auch als Nächtigungspackage für den Gast von außerhalb
erlebbar sein.

Die übergeordneten Ziele, die das Projekt verfolgt, können wie folgt beschrieben werden:
1. Positionierung des Weinviertels als kulinarische Destination, welche je nach Jahreszeit unterschiedliche
saisonale Schwerpunkte – bedingt durch den Reifegrad regionaler landwirtschaftlicher
Produkte oder durch traditionelle Brauchtümer und Festtage – in der Küche anbietet
und auch auf althergebrachte, regionstypische Rezepte baut.
2. Förderung der Vernetzung der heimischen Gastronomie und Heurigenbetrieben untereinander,
mit den Produzenten regionaler landwirtschaftlicher Produkte und mit der Destination
Weinviertel, sowie Weiterbildung der Gastronomen und Heurigenbetriebe in Bezug auf althergebrachte
Rezepte und Speisen.
3. Erhöhung des Bewusstseins bei den Bewohnern des Weinviertels und bei den Gästen von
außerhalb für saisonale Produkte, regionale Küche und typische Speisen aus der Region.
4. Erhöhung der Gästeanzahl und der Umsätze bei den Weinviertler Direktvermarktern und in
den Weinviertler Wirtshäusern und Heurigen, sowie die Etablierung eines neuen Leitprodukts
für das Weinviertel.

Projektträger: Weinviertel Tourismus GmbH
Kooperationsprojekt der LEADER Regionen: Weinviertel Ost, Weinviertel Manhartsberg, Weinviertel Donauraum und Marchfeld

Projektdetails

Gesamtkosten€ 559.718,55
Gesamtkosten LEADER Marchfeld€ 100.753,84
Eigenmittelanteil LEADER Marchfeld€ 30.226,15 (trägt Weinviertel Tourismus GmbH)
Förderung LEADER Marchfeld€ 70.527,69 (Fördersatz 70 %)
Projektlaufzeit1.10.2017 – 30.9.2020
Fördersatz Marchfeld70%
AktionsfeldAF1 – Erhöhung der Wertschöpfung
Output laut Wirkungsmatrix Aktionsfeld 31, 4, 5, 8
PAG-Sitzung am11.9.2017
Projektbewertung27.31 positiv