Masterplan Eisenbahnmuseum Strasshof

    Masterplan Eisenbahnmuseum Strasshof2018-08-20T10:43:07+00:00

    Project Description

    Projektbeschreibung

    Entwicklung eines umfassenden freizeitwirtschaftlichen Entwicklungs- und Masterplanes für das Eisenbahnmuseum “Heizhaus” Strasshof an der Nordbahn.

    Diverse Studien von 1992 bis 2009 zeigen auf, dass durch eine klare Projektausrichtung und –spezialisierung im Sinne eines „Bahnerlebnisses“ die derzeitigen Besucherzahlen des Eisenbahnmuseums, deutlich gesteigert werden können.

    Zwischenzeitlich gab es zahlreiche konzeptionelle Weiterentwicklungen und Präzisierungen, die nunmehr in Form von der vom Heizhaus zusammengeführten „Machbarkeitsstudie 2016“ vorliegt bzw. auf eine Realisierung wartet.

    Davor ist allerdings eine Überprüfung dieser Machbarkeitsstudie 2016 mit Fokus auf die Entwicklung eines nachhaltig erfolgreichen, qualitätsvollen kulturtouristischen Ausflugszieles im Marchfeld sinnvoll. Als Output soll auch ein Masterplan den Ressourcenaufwand der nächsten Jahre umfassend beleuchten.

    Parallel mit der Konzept-Umsetzung des Projekts „Bahn-Erlebnismuseum Strasshof“ wird die Bewerbung für eine niederösterreichische Landesausstellung im Jahr 2021 angestrebt.

    Grundsätzlich will man mit dem „Bahn-Erlebnismuseum Strasshof“ ein Ausflugziel werden, welches den Kriterien der niederösterreichischen „Top-Ausflugszielen“ entspricht.

    Dafür ist die Schaffung von mindestens 5 weiteren Arbeitsplätzen notwendig.

    Ziel: Aktionsplan (Inhalte/Finanzplan) für die Entwicklung des Eisenbahnmuseums Strasshof als qualitätsvolles kulturhistorisches Ausflugsziel

    Projektdetails

    ProjektträgerEisenbahnmuseum Strasshof
    Gesamtkosten€ 30.000,–
    Eigenmittelanteil Eisenbahnmuseum Strasshof€ 9.000,–
    Eigenmittelanteil LEADER Marchfeld€ 0,–
    Förderung LEADER Marchfeld€ 21.000,- (Fördersatz 70 %)
    ProjektlaufzeitEnde 2016 – Anfang 2017
    Fördersatz Marchfeld70% (setzt sich zusammen aus: nicht direkt einkommensschaffende Maßnahme mit einem Fördersatz von 55% + Bonus 5% + Bonus LA21 10%)
    Ausschlusskriterienwerden vom LAG-Management geprüft
    AktionsfeldErhöhung der Wertschöpfung
    Output laut Wirkungsmatrix Aktionsfeld 12 Entwicklung des Eisenbahnmuseums
    PAG-Sitzung am27.6.2016
    Projektbewertung23,53 positiv